Injektion mit Reaktionsharz

Reaktionsharze können aus einer oder zwei Komponenten bestehen, die chemisch miteinander reagieren.

Anwendung von Injektionspackern - Einsatzgebiete

  • Bei trockenen und feuchten Bauteilen
  • Bei Wasserführenden und Druckwasserführenden Rissen
  • Zur Hohlraumverfüllung
  • Hochdruckinjektion und Niedrigdruckinjektion in Betonbauwerken

Anforderung an Injektionspackern

  • Verträglichkeit der Werkstoffe mit verwendeten Injektionsstoffen
  • Zuverlässige Befestigung im Bauteil
  • Keine Querschnittsverengung im Anschluss- und Packersystem bei der Injektion von mineralischen Materialien
  • Korrosionsbeständigkeit für die im Bauwerk verbleidenden Teile
  • Absperrmöglichkeit
  • Hohe Druckbeständigkeit

Verdämmung

  • Die Verdämmung verhindert das Austreten des Rissfüllstoffes während der Injektion
  • Reparatur auftretender Leckagen mit schnellhärtenden Stoffen
  • Entlüftung vorsehen - bei senkrechten Rissen am höchsten Punkt






Mehr Informationen/Quelle unter:
http://www.desoi.de/produkte/injektionstechnik/rissinjektion/injektion-mit-reaktionsharz.html
AGB | Copyright © 2017 by KS Bau | Impressum